KL – Natur trifft auf Großstadt

Der erneute Stopp in Kuala Lumpur markiert nicht nur das Ende unsere Rundreise durch Malaysia und Singapur, sondern auch den pompösen Abschluss meiner Beitragsreihe dazu. Pompös, da sich hier alles um die fancy Innenstadt dreht, die im Kontrast zu den Außenvierteln steht, und nicht zuletzt auch, weil wir unsere letzte Nacht in einer Unterkunft verbrachten, die in meinen kühnsten Träumen durchaus zum Alltag gehören könnte. Aber mehr dazu später.

KL Forest Eco Park

Beginnen möchte ich mit einem meiner zwei absoluten Lieblingsplätze in Kuala Lumpur: dem KL Forest Eco Park. Er befindet sich auf dem Bukit Nanas, welcher mitten in KL noch ein kleines bisschen Primärurwald bietet. Es wirkt fast surreal, dass man eine urbane Skyline zum Greifen nahe hat, während man durch die Baumwipfeln spaziert. Es ist einfach der perfekte Ort, wenn man mal ein bisschen Abstand vom Großstadtleben braucht und vielleicht auch ein wundervolles Foto schießen will. Außerdem ist diese Attraktion gratis.

Processed with VSCO with a6 preset

KL Tower

Ebenfalls am Bukit Nanas und nicht weit entfernt vom KL Forest Eco Park befindet sich der KL Tower oder auch Menara Kuala Lumpur. Er ist der siebhöchste Fernsehturm der Welt und dadurch, dass er zusätzlich noch auf einem Hügel steht, hat man auf seiner Besucherplattform vermutlich einen wunderbaren Ausblick über die ganze Stadt. Leider haben wir ihn nur von außen gesehen, da wir uns die 52 RM (€ 11,25) für das Oberservation Deck bzw. die 105 RM (€ 22,68) für das Sky Deck gespart haben. Aber zumindest gibt es einen gratis Shuttle-Bus für jene, die den Hügel bei brütender Hitze nicht zu Fuß erklimmen wollen.

IMG_0081

Innenstadt

Das Imposanteste an der Innenstadt sind auf jeden Fall die Petronas Towers. Zumindest waren sie für mich herausragend, da ich solche Größendimensionen nicht gewohnt bin. Zwar sind sie mit ihren 452 m nur mehr das 18-höchste Bauwerk der Welt, aber immerhin die höchsten Zwillingstürme und auch das höchste Gebäude, das ich bis jetzt gesehen habe. Wenn ihr auf eurem Foto mit den Towers nicht unbedingt jede Menge fremde Menschen haben wollt, empfehle ich auch einmal durch das Einkaufszentrum in den Petronas Towers zu schlendern und im Park dahinter ein Foto zu schießen. Dort ist es um einiges ruhiger.

DSC_0001

Kuala Lumpur Bird Park

Auf der Suche nach dem KL Eco Forest Park stießen wir auf den KL Bird Park. Da wir müde und komplett am falschen Ort waren (der Bird Park befindet sich auf einem anderen grünen Hügel, an dessen Fuß die Nationalmoschee und der botanische Garten liegt), gönnten wir uns die Tickets, die umgerechnet ca. €15 pro Person kosteten. Der Bird Park ist quasi ein riesiger Käfig in dem viele verschiedene Vogelarten beisammen leben. Da man in der freien Wildbahn kaum so viele Arten auf einem Fleck Erde sehen wird, ist es eine gute Möglichkeit die heimische Tierwelt ein bisschen besser kennenzulernen.

DSC_0089

Infinity-Pool in Kuala Lumpur

Abschließen möchte ich den Beitrag mit einem weiteren Highlight und meinem zweiten Lieblingsplatz in Kuala Lumpur: unsere Suite im „The face“ und der dazugehörige Infinity-Pool im 51. Stock, die wir über AirBnB für gerade mal €35 pro Person und Nacht gebucht haben. (Wenn ihr übrigens noch nicht registriert seid, bekommt ihr über diesen Link einen 30-Euro-Gutschein und ich bekomme ein Guthaben von € 20 😉 )

Der Pool, der auch am Titelbild zu sehen ist, sowie das Zimmer waren übrigens traumhaft. Besonders an den Anblick der Skyline, der sich einem beim Aufwachen bietet, könnte ich mich gewöhnen. Ich würde das Zimmer, das den krönenden Abschluss unserer Reise darstellte, auf jeden Fall wieder buchen 🙂

 

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s