Chili con carne

Unser Balkon musste diesen Sommer für Urban Gardening herhalten. Er ging beinahe über aufgrund der vielen Pflanzen. Inzwischen sind bereits ein paar verschwunden und abgeerntet. Am fruchtbarsten war und ist auf jeden Fall diese Chilipflanze. Und um diese Fruchtbarkeit auch auszunutzen, bereitete ich mit zwei frischen Chilis ein einfaches Chili con Carne zu, das auch an […]

Weiterlesen Chili con carne

I fall for roses

Der Herbst rückt mit großen Schritten näher. Die Rosen verblühen. Die Blätter verlieren ihr sattes Grün. Die Sonne lässt sich nicht mehr ganz so oft erspähen. Der Geruch nach toten Laub und verregneten Tagen liegt in der Luft. Bei so viel Verlust ist es fast selbstverständlich, dass die Möglichkeit, die Erinnerung an die Rosen zu bewahren, […]

Weiterlesen I fall for roses

Über das Nicht-Nachdenken

Das Reisen ist eine meiner großen Passionen. Es erlaubt mir aus dem Alltag und dessen Verpflichtungen zu entfliehen. Erst wenn ich mich weit, weit weg von meinem eigentlichen Wohnsitz aufhalte, kann ich abschalten und einmal nicht daran denken was ich eigentlich tun sollte. Was alles stattdessen passieren sollte.

Weiterlesen Über das Nicht-Nachdenken

13 reasons why…

… die Serie sich von ihrer Romanvorlage unterscheidet: Clay benötigt mehr als eine Nacht um sich die Kassetten anzuhören. Außerdem scheint er mir im Buch nicht so psychisch labil. . Dadurch, dass er sich für die Kassetten mehr Zeit nimmt, lernt der Zuseher die einzelnen Charaktere besser kennen. Das ist auch der Grund, warum mir […]

Weiterlesen 13 reasons why…

Süßkartoffel-Avocado-Salat

Besonders an einem heißen Sommertag vergeht mir oft jegliche Lust auf Fleisch und anderen Gerichten, die im Bauch liegen. Die ideale Mahlzeit wäre dann ein Salat. Ein Salat, der auch satt macht. Süßkartoffel und Avocado, die diese Bedingung erfüllen, inspirierten mich und führten schließlich zur folgenden Salatvariation für 2 Portionen:

Weiterlesen Süßkartoffel-Avocado-Salat

Kopenhagen billiger erleben

Immer wieder hört man davon, dass Kopenhagen teurer sein soll. Hmm, ja… Jedoch habe ich nicht geahnt wie teuer es wirklich ist. Ich rede davon, dass man für einen belegten Kornspitz, wenn man nicht aufpasst, schnell mal um die 8 Euro zahlt. Teurem Essen kann man leicht entgehen, in dem man zum Beispiel das Angebot des […]

Weiterlesen Kopenhagen billiger erleben

Über „Red Oaks“ und Selbstfindung

Nach einem langen Tag habe ich oft einfach nur mehr das Bedürfnis mich auf die Couch oder ins Bett zu kuscheln und mir eine neue Folge eine meiner Serien anzusehen. Dieses Bedürfnis verspürte ich auch während meines letzten Urlaubs nach einem kilometerreichen Fußmarsch. Dank iPad mit AmazonPrime-App und W-LAN dachte ich, dass dies kein Problem […]

Weiterlesen Über „Red Oaks“ und Selbstfindung

Was? Nur Handgepäck?

Bei der Buchung unseres letzten Fluges stellte sich die Frage, ob wir nur via Economy light fliegen und somit auf die Gepäckaufgabe verzichten oder etwas mehr zahlen um einen Riesenkoffer mitschleppen zu dürfen. Nach ewigem Hin und Her kam ich schließlich zu dem Entschluss, dass für vier Tage Handgepäck ausreichen dürfte und ich auf ein […]

Weiterlesen Was? Nur Handgepäck?

Lissabon, Portugal

Im letzten Sommer habe ich zusammen mit zwei Freundinnen die Hauptstadt Portugals, Lissabon, erkundet. Das Stadtbild, wie es heute zu sehen ist, ist die Folge des Wiederaufbaus nach einem starken Erdbeben und folgenden Tsunami am 1. November 1755. An diesem Tag kamen rund 40.000 Einwohner Lissabons ums Leben. Beim erneuten Bau unter dem Marquis von Pombal […]

Weiterlesen Lissabon, Portugal

Ready for vacation

Das verlängerte Wochenende hat mich dazu veranlasst dem Stadtleben ein bisschen zu entfliehen und einen Trip durch Wald und Wiesen zu starten, denn parallel mit dem Prüfungsstress beginnt auch das Fernweh. Obwohl die kleine Auszeit am Land weit davon entfernt dieses Bedürfnis zu stillen, eignete sie sich dennoch dazu ein paar Fotos für einen Outfit-Post zu schießen.

Weiterlesen Ready for vacation

Wenn Schulen ihre Dachböden ausräumen

Der Fesch’markt erfreut sich auch bei seinem 7. Besuch in Graz großer Beliebtheit. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf einen Stand gelegt, der alte Schulwandkarten verkauft. „Das macht dann vier Euro, bitte“, verlangt die junge Frau am Einlass bereits routinemäßig. Nach Begleichung dieser Kosten ist der Weg Richtung Seifenfabrik freigegeben. Das alte Backsteingebäude passt wie […]

Weiterlesen Wenn Schulen ihre Dachböden ausräumen